Aktive Kommunikation in der digitalen Transformation | pixabay.com CC0
Aktive Kommunikation in der digitalen Transformation | pixabay.com CC0

Kirchen in der digitalen Transformation

12.06.2018 – ein Blogbeitrag von Kirche kommuniziert

Die Kommunikation befindet sich im Wandel, wird menschlicher und emotionaler.  Aber es wird auch schwieriger, die Botschaften zielgruppengerecht zu verbreiten. Vor allem für kirchliche Institutionen stellt sich die Frage, wie sie dem digitalen Wandel begegnen sollen und welche Herausforderungen auf sie zukommen. 

Norman Zöllner

Mit Aufkommen der »künstlichen Intelligenz» hat die Kommunikation eine weitere epochale Veränderung erlebt. Wir sprechen heute mit digitalisierten Maschinen, die Siri, Cortana oder Alexa heissen und uns mit Informationen versorgen. Die Halbwertszeit solcher Kommunikationskanäle ist kurz, immer schneller dreht sich das Rad der Entwicklung. Dem zu folgen stellt viele Unternehmen vor grosse Herausforderungen. Mit der teils starren Organisation kirchlicher Institutionen braucht es einen «Change-Prozess», der eine grosse Chance sein kann.

Kreative Köpfe sind gefragt

Durch ein Überangebot an Informationen lassen sich potentiell Interessierte heute nur noch mit massgeschneiderten Kampagnen begeistern. Da sind kreative Köpfe gefragt, die frische Ideen haben. Kommunikation wird direkter und vollzieht sich schneller als noch vor ein paar Jahren. Es bedarf der Befähigung der Mitarbeitenden zur Kommunikation nach Aussen. Hierarchien innerhalb der Institution verändern sich. Die oftmals in kirchlichen Institutionen noch anzutreffende «Top-Down»-Führung wird abgelöst durch einen partizipativen Führungstil, der Mitarbeitende aller Abteilungen in die Entscheidungsprozesse miteinbezieht.

Die langfristige Planung nimmt eine zentrale Rolle im Kommunikationsprozesse ein. Um die gesteckten Ziele zu erreichen braucht es eine Digitalstrategie, die sich in der Unternehmensphilosophie widerspiegelt. Nur so bleibt man glaubwürdig beim Kunden. Viele kirchliche Institutionen haben das bereits erkannt und zählen auf die Unterstützung von Kommunikationsexperten.

5 Schritte

  • Mitarbeitende schulen und ausbilden
  • Einbezug aller Abteilungen in die Entscheidungsprozesse
  • Minimierung des «Abteilungsdenkens»
  • Schaffung von Verständnis für die digitale Transformation
  • Etablierung effektiver Kommunikationskanäle

Feed

Kirche kommuniziert

Die digitale Entwicklung der Kirchen ist der Schwerpunkt in diesem Blog. Hier schreiben Kommunikationsexperten unterschiedlicher Fachbereiche, die ihr Wissen kirchlichen Institutionen mit «Kirche kommuniziert» als Berater anbieten.

Im Blog von Kirche kommuniziert

Katholisches Medienzentrum